Brillengläser

Brillenglas_braun.jpg

Qualität wird sich immer durchsetzen.

Deshalb bekommen Sie bei uns Brillengläser vom Marktführer Carl Zeiss als Hauptlieferanten.

Qualität "Made in Germany"!

1. Brillenglas-Typen: Einstärkengläser und Gleitsichtgläser

Einstärkengläser: Sie weisen einen über das gesamte Brillenglas einheitlichen Korrektionswert auf. Mit ihnen ist scharfes und entspanntes Sehen in allen Entfernungen möglich. ZEISS Einstärkengläser stehen in drei Qualitätsstufen zur Verfügung. Zunächst sind da die einfachen sphärischen Gläser (3-Sterne-Qualität), bei denen Verzerrungen auftreten und die die Augen des Brillenträgers vergrößern können. Den höchsten Qualitätsgrad bilden die individuell gefertigten asphärischen Gläser (5-Sterne-Qualität), die einen optimalen, verzerrungsfreien Seheindruck bieten und sowohl dünn als auch leicht sind.

Bei den Gleitsichtgläsern steht die Optimierung des Sehbereichs für den Brillenträger im Vordergrund. Diese Brillengläser sind auf dem neuesten Stand der Technik. Mit ihnen lassen sich sowohl nahe als auch entfernte Objekte scharf sehen. Ebenso Objekte in allen Zwischenbereichen. Es ist ein wenig so wie beim Autokauf: Sie können sich zwischen verschiedenen Qualitätsstufen entscheiden – je nachdem, welche Werte in Ihrer Brillenverordnung für Nah- und Fernsicht angegeben sind und für welchen Zweck Sie Ihre neuen Gleitsichtgläser benötigen.

2. Brillenglas-Materialien

Das richtige Brillenglas-Material entscheidet über den Tragekomfort einer Brille. Je höher die Korrektionswerte, desto höher das Gewicht und die Dicke der Brillengläser. Aus Standardmaterial hergestellte Brillengläser (3-Sterne-Qualität) sind zumeist dick und schwer. Dank moderner synthetischer Materialien ist die Herstellung von Brillengläsern möglich, die wesentlich dünner und deutlich leichter sind als Brillengläser aus Glas. Brillengläser aus High-Tech-Material sind um bis zu 40 % dünner und leichter. Und eine solche 5-Sterne-Lösung sieht nicht nur besser aus – auch die Trageeigenschaften sind mit diesen Brillen ganz andere. Je dünner die Brillengläser sind, desto besser eignen sie sich für randlose Brillen. Auch für die Verwendung beim Sport oder bei anderen Aktivitäten sind dünne und leichte Brillengläser optimal geeignet.

3. Brillenglas-Beschichtungen

Wollen Sie in eine leistungsstarke Beschichtung auf Ihren Brillengläsern? So können Sie sich auch hier eine für Sie passende Entscheidung treffen. Kratzbeständigkeit bei großer Beanspruchung, Antistatik bei hohem Staubaufkommen, Entspiegelungen, die kaum Reflexe zulassen und auch eine neue Schicht, die für die Netzhaut schädliches Blaulicht weg filtert. Diese Beschichtung ist besonders bei künstlicher Beleuchtung, insbesondere bei LED Beleuchtung, sehr zu empfehlen. Darüber hinaus gibt es Schmutz und Wasser abweisende Beschichtungen. Ihr Vorteil: Qualitativ hochwertige Beschichtungen verhelfen Ihnen zu einer jederzeit klaren und unvernebelten Sicht. Zudem lassen sich beschichtete Brillengläser leichter reinigen und sind darüber hinaus auch gesundheitsfördernd.

4. Sonnenbrillengläser und getönte Brillengläser

Machen Sie aus Ihren individuell gefertigten Brillengläsern eine Sonnenbrille, die durch Ausfilterung der UV-A- und UV-B-Strahlen optimalen UV-Schutz bietet. So schützen Sie Ihre Augen vor der schädlichen UV-Strahlung. Auch bei der Farbe sind Ihre Auswahlmöglichkeiten nahezu unbegrenzt. Brillenglastönungen können Ihren persönlichen Look unterstützen und auch für einen entspannten Seheindruck sorgen. Selbsttönende Brillengläser bieten Ihnen Komfort. Sie passen sich automatisch wechselnden Lichtverhältnissen an. Dies kann für Sie interessant sein, wenn Sie häufig zwischen verschiedenen Beleuchtungssituationen – drinnen und draußen – wechseln und Ihre Brillen nicht austauschen möchten oder können. Zudem ist es möglich, Ihre Brillengläser mit einem Polarisierungsfilter auszustatten. Dieser vermeidet Blendungen und Spiegelungen beispielsweise beim Autofahren auf regennasser Straße bei Sonnenlicht